Kinder- und Jugendzentrum Weingarten

Wochenplan

Kinder- und Jugendzentrum Weingarten

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
Tägl.: 14.00 – 17.00 Uhr

Schularbeitskreis und Lerngruppen
(1. bis 10. Klasse)
Hausaufgabenbegleitung, Leseförderung

Tägl.: 12.10 – 15.00 bzw. 17.00 Uhr

Flexible Nachmittagsbetreuung
(1. bis 4. Klasse)

Tägl.: 15.00 – 17.00 Uhr

Offene Tür für Kinder
(ab 6 J.)

 Mittwoch, Donnerstag und Freitag: 17.00 – 20.00 Uhr

Offene Tür für Jugendliche
(ab 11 J.)

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag

 15.00 – 17.00 Uhr

 

Offene
Tonwerkstatt

 15.00 – 17.00 Uhr

 

Offenes Tanzen
(ab 6 J.)

 15.00 – 17.00 Uhr

 

Offene
Tonwerkstatt

 15.00 – 17.00 Uhr

 

Offene
Tonwerkstatt

 16.00 – 18.00 Uhr

 
Tanztraining

 15.00 – 17.00 Uhr

 

Zwergengruppe
(5 bis 7 J.)

 15.15 – 17.00 Uhr

 

Mädchengruppe
(2. bis 3. Klasse)

 15.00 – 17.00 Uhr

 

Jungengruppe
(8 – 12 J.)

 15.00 – 16.30 Uhr

 

Fußballgruppe 1
(9 bis 12 J.)

 16.30 – 18.30 Uhr


Mädchengruppe
(ab 5. Klasse)

  16.30 – 18.00 Uhr

 
Theatergruppe

 17.00 – 19.00 Uhr

 
Rollerwerkstatt
(ab 14 J.)
 15.00 – 16.30 Uhr
 
Mädchengruppe
(4. Klasse)
16.30 – 18.00 Uhr


Fußballgruppe 2
(13 bis 16 J.)

bis 19.00 Uhr

Einzelhilfe
für Jugendliche
auf Anfrage

 
 

Projektarbeit

 16.30 – 18.00 Uhr

 

Theatergruppe

Aufsuchende Arbeit Einzelhilfe Aufsuchende Arbeit 
 21.00 – 24.00 Uhr

Nachtsport
(ab 16. J)
in der
Adolf-Reichwein-Schule

Schularbeitskreis

Für Schülerinnen und Schüler aus Weingarten und den angrenzenden Stadtteilen der 1. – 10. Klasse,
zur Hausaufgabenbetreuung, Vorbereitung auf Arbeiten, Lernen und letztendlich zum Erreichen eines Schulabschluss.

Der Schularbeitskreis findet regelmäßig von Montag bis Freitag statt und ist auf Verbindlichkeit und Eigenverantwortlichkeit angelegt.

Hier werden die Bildungs- und Zukunftschancen der Kinder und Jugendlichen verbessert und ein verbindliches und kontinuierliches Beziehungsangebot geschaffen. Der Schularbeitskreis findet unter Einbeziehung der Eltern und in Vernetzung mit den Schulen statt.
Weitere Aufgabenfelder sind Leseförderung, Praktikumsbegleitung, Bewerbungshilfe und Berufsfindung.

 

Offene Tür für Kinder

Die offene Tür findet von Montag bis Freitag jeden Nachmittag von 15.00 – 17.00 Uhr statt.

Die bisherige Gruppenarbeit ist in diesem neuen Konzept ebenso in die offene Tür integriert, wie auch die flexible Nachmittagsbetreuung.

In der Holz-, Fahrrad- und Tonwerkstatt finden die Kinder und Jugendlichen ein offenes und niedrigschwelliges Angebot, bei dem sie ihre Interessen ansprechen und verwirklichen können.
Es gibt Räume, in denen am PC gearbeitet werden kann, im Ruheraum kann gelesen und in anderen Räumen kann getanzt oder getobt werden.
An den Theken gibt es täglich unterschiedliche Essensangebote, die mit Kindern zubereitet und von Kindern ausgegeben werden

Zu Beginn werden für den jeweiligen Tag die Bedürfnisse der Kinder der flexiblen Nachmittagsbetreuung, sowie der anderen BesucherInnen abgefragt und so die Räume vergeben.

 

Offene Tür für Jugendliche

Für Kinder und Jugendliche ab 11 Jahren gibt es Mittwoch und Freitag jeweils offene Abende.

Angeboten wird Kicker, Billard, Dart, Tischtennis, Internettreff, Disco. etc.

Ebenso können einzelne Cliquen zu bestimmten Zeiten die Clubräume nutzen oder für Geburtstagsfeiern mieten.

 

Offene Tonwerkstatt

Dienstag, Donnerstag und Freitag von 15.00 – 17.00 Uhr findet das Angebot offene Tonwerkstatt statt.

Jeder kann sich in diesem Zeitraum mit dem Material Ton auseinandersetzen.
Seit 2010 haben wir wieder einen festen Mitarbeiter, der das regelmäßige Angebot bewerkstelligt. Der Mitarbeiter, der sehr künstlerisch mit dem Material Ton umgeht und dies seit vielen Jahren semiprofessionell betreibt, hat einen hervorragenden Zugang zu den Kindern gefunden. Seine Angebote erfreuen sich einer großen und ständig wachsenden Beliebtheit und die immer größer werdende Gruppe zeichnet sich durch eine ungewöhnliche Kontinuität der Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus.

 

Tanztraining

Kinder und Jugendliche werden von älteren Jugendlichen und jungen Erwachsenen in unterschiedlichen Tanzformen und Tanzstilen (Streetdance, Breakdance, HipHop, Popping etc.) angeleitet und trainiert.
Die Begeisterung der Kinder und Jugendlichen für Tanz und Bewegung ist ein ideales Instrument um an ihren Ressourcen anzusetzen, diese zu entdecken und weiter zu entwickeln.
Jugendliche als Tanztrainerinnen und Tanztrainer übernehmen Verantwortung und lernen ihre eigenen Fähigkeiten so zu übersetzen, dass es andere von ihnen erlernen können. Sie entwickeln eigene Strategien, mit denen sie eine Gruppe führen, Konflikte aufarbeiten und Gemeinschaft bilden.

 

Zwergengruppe

In der Zwergengruppe machen wir viele verschiedene Aktionen und Angebote für Kinder von fünf bis sieben Jahren.
Zum Beispiel basteln, kochen, werken, spielen, Ausflüge usw…

Das Programm wird gemeinsam mit den Kindern gestaltet und ihre Wünsche berücksichtigt.
Unser Ziel ist es, die kleinen Kinder im geschützten Rahmen an die offene Tür heranzuführen.
Gemeinsam wollen wir viel Spaß haben und eine Menge erleben!

Gerade das Arbeiten mit Ton ist für Kinder ein besonders wichtiges Angebot, da sie hier Erfahrungen sammeln, die in ihrer heutigen Lebenswelt zunehmend verloren gehen.

 

Mädchengruppe

Im Jugendbereich

Jeden Montagnachmittag findet für alle Mädchen ab 11 Jahren eine Mädchen-Teenie-Gruppe statt.

Programmpunkte werden im Vorfeld gemeinsam festgelegt.
Neben Ausflügen, Basteln, Kochen, Backen, Sporteinheiten (Yoga, Tanz, …) und vielem mehr, können auch Informations- und Diskussionsrunden zu Themen wie Liebe, Gesundheit, „was sind meine Rechte?“, „wer bin ich?“, … stattfinden.

Interessierte Mädchen sind herzlich willkommen! Wir freuen uns auch Euch!

 

Jungengruppe

Hier treffen sich ca. 8 Jungs, die Lust haben, coole Sachen zusammen zu machen:

Ausflüge in Wald mit tollen Geländespielen
Werken in der Holzwerkstatt
Schlittenfahren im Winter
Schwimmen im Sommer
gemeinsames Kochen von Gerichten aus fernen Ländern
und vieles mehr.

Jeder kann seine Ideen einbringen, die dann auch nach Möglichkeit umgesetzt werden.

 

Fussballgruppe

Die Fussballgruppen finden als Schulkooperation in der der Turnhalle der Adolf-Reichwein-Schule statt.

Hier besteht die Möglichkeit für Kinder und Jugendliche von ca. 9 – 16 Jahren Fussball zu spielen.

Nach einer kurzen Aufwärmphase werden Mannschaften gewählt und danach entweder 3 Minuten oder bis zum 1. Tor gespielt.
Dadurch entstehen keine langen Wartezeiten und es ist ein Wettbewerbscharakter gegeben.
Ältere Jugendliche unterstützen den Ablauf und die Organisation der Fussballgruppen.

Die TeilnehmerInnen gehen auch regelmäßig gemeinsam zu Turnieren.

 

Theatergruppe

Die schon langjährig bestehende, generationsübergreifende Theatergruppe startet in ein neues Jahr für Jung und Alt.

Ob dramatische, theatralische oder lustige Stücke, für alle wird stets etwas geboten und für jeden ist etwas dabei.

Die Förderung des kreativen Ausdrucks, sowie die Entfaltung der Emotionen und sprachlichen Artikulationen der Kinder und Erwachsenen, sind wesentliche Bestandteile im Angebot.

Derzeit arbeitet die Theatergruppe an einem besonders ansprechenden Weihnachtsstück, welches am 24.12.2014 im Kinder und Jugendzentrum Weingarten Aufführung hat. Geleitet wird die Theatergruppe von Pfarrerin Angelika Büchelin der Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde, sowie begeisterten TheatermitarbeiterInnen.

Die Theatergruppe, trifft sich jeweils donnerstags von 16.30 – 18.30 Uhr.

Wer Lust und Freude am Theater spielen hat, ist jederzeit herzlich Willkommen.
Das Alter hierbei ist egal, Hauptsache die Freude kommt nicht zu kurz.

 

Rollerwerkstatt

In der Rollerwerkstatt werden Fundroller, die von der Polizei und den Versicherungen freigegeben wurden, wieder fahrtauglich gemacht.
Vom Verkaufserlös erhalten die Jugendlichen Gutscheine für die Prüfbescheinigung, den Rollerführerschein, einen Helm, etc.

Herr Spitz, der Jugendsachbearbeiter des Polizeipostens Weingarten, stellt nicht nur eine wichtige Kontaktperson dar, da ihm alle straffällig gewordenen Jugendlichen aus dem Stadtteil bekannt sind, sondern er vermittelt auch die Roller an das Kinder- und Jugendzentrum.

Eine Gruppe von bis zu 4 Jugendlichen wird von einem Zweiradmechaniker einmal wöchentlich 2-3 Stunden, bei insgesamt 12 Treffen, in der zu diesem Zweck eingerichteten Werkstatt angeleitet und von den MitarbeiterInnen sozialpädagogisch betreut.

Geplant sind auch 3 Theorieeinheiten, in denen die Jugendlichen sich mit Themen beschäftigen wie

  • Alkohol und Drogen im Straßenverkehr,
  • der Rollerdiebstahl und seine strafrechtlichen Konsequenzen,
  • das sichere Verhalten im Straßenverkehr,
  • 1. Hilfemaßnahmen am Unfallort, etc.

 

Einzelhilfe

Die einzelfallorientierte Arbeit orientiert sich an den Problemlagen, welche die Jugendlichen mit Hilfe der MitarbeiterInnen lösen wollen.

Durch die Beziehungs- und Vertrauensbasis der Jugendlichen zu den MitarbeiterInnen können Problemlagen auf direktem, kurzem Weg besprochen und gemeinsam angegangen und gelöst werden.

Wenn gewünscht und nötig vermitteln wir an Fachdienste und andere Institutionen weiter.

 

Projektarbeit

Mittwochs und Donnerstags können nach Bedarf auch Projekte unter Anleitung verwirklicht werden.
Gemeinsames Kochen, Musikworkshops, geplante Sporteinheiten, Teilnahme und Vorbereitung bei Wettbewerben und vieles mehr kann hier stattfinden.
Auch der neue Gruppenraum wird gemeinsam mit allen Jugendlichen die Lust haben neu gestaltet.

Projektideen, Wünsche und Vorschläge können jederzeit mit uns abgesprochen werden und gemeinsam wird dann überlegt, wie wir es am Besten umsetzen können.

 

Aufsuchende Arbeit

Der Stadtteil Weingarten bietet viele Möglichkeiten und hat tolle Plätze.

Gerne kommen wir mit Euch, nicht nur im Kinder- und Jugendzentrum, sondern auch an anderen Orten, ins Gespräch.
Regelmäßig sind wir deshalb im Stadtteil unterwegs um Begegnungen zu schaffen.

Sprecht uns doch einfach an – wir helfen euch gern weiter bei Fragen, Anliegen und Problemen.

Bei Rundgängen im Wohngebiet und beim Aufsuchen der speziellen Plätze der Kinder und Jugendlichen in Weingarten entstehen Kontakte und positive Begegnungen, die es leicht machen, auf neutralem Boden Themen, Sorgen und Kummer zu besprechen.
Gerne können wir uns auch einfach nur so unterhalten. Außerdem nutzen wir es, um Werbung für Veranstaltungen in unserem Haus zu machen.

Es gibt immer etwas zu Erzählen. Wir können Euch berichten, wann was im Kinder- und Jugendzentrum los ist. Umgekehrt bekommen wir die Geschehnisse aus dem Stadtteil berichtet und persönliche Erlebnisse und Sorgen erzählt. Bei fast allen Problemen gibt es sofortigen Rat oder einen Termin zur Einzelhilfe im Kinder- und Jugendzentrum. Im Frühjahr, Sommer und Herbst finden immer wieder Angebote mit dem „Weingartner Wägele“ statt.

Wir freuen uns darauf, euch kennen zu lernen!