Kinder- und Jugendzentrum Weingarten

Das Kinder- und Jugendzentrum Weingarten ist eine sozialpädagogische Einrichtung der Offenen Kinder- und Jugendarbeit in ökumenischer Verantwortung der evangelischen Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde und der katholischen St. Andreas-Gemeinde.



Die Leitlinien der pädagogischen Arbeit sind:

Lebenswelt- und Bedürfnisorientierung sowie geschlechtsspezifische- und präventive, als auch freizeit- und beziehungsorientierte Angebote als umfassende Querschnittsaufgabe.

Das Kinder- und Jugendzentrum bietet den hier lebenden Kindern und Jugendlichen umfassende Freizeit- und Sozialisationshilfen, Beratung, Begleitung und sozialpädagogische Unterstützung an.

Wir machen Kinder und Jugendliche stark fürs Leben und begleiten sie auf ihrem Weg ins Erwachsenensein.

Unter anderem sind wir auch im Netz für Kinder und Jugendliche in Weingarten organisiert.



Zum Seitenanfang

Die Arbeit im Kinder- und Jugendzentrum Weingarten orientiert sich an bestimmten Grundprinzipien.

  • Die verschiedenen regelmäßigen Angebote des Kinder- und Jugendzentrums stehen grundsätzlich allen Kindern und Jugendlichen ab fünf Jahren offen, unabhängig ihres Geschlechts, ihrer sozialen Herkunft, ihrer Nationalität oder ihrer Religion.

  • Unsere Arbeit ermöglicht und fördert eine lebensweltbezogene aktive Beteiligung der Besucherinnen und Besucher.

  • Wir unterstützen Mädchen und Jungen bei der Entwicklung einer eigenständigen und bewussten Geschlechtsidentität.

  • Das Kinder- und Jugendzentrum vermittelt alltagsnah die Werte einer demokratischen Gesellschaft und bietet die Möglichkeit zur Auseinandersetzung mit anderen Lebenswelten und zum Erlernen eines respektvollen Umgangs miteinander.

  • Durch die Teilnahme an den offenen Angeboten werden Selbstbestimmung, eigenverantwortliches Handeln und ein Kennenlernen der eigenen Bedürfnisse gefördert.


Zum Seitenanfang